MINT-Girls-Oberstufen_Banner-03

Der folgende Prozess beschreibt eine mögliche Herangehensweise für die Entwicklung eines MINT-Girl Projekts. Die Voraussetzungen, die hier nicht näher beschrieben werden, sind:

  • Landing Page durchgelesen und verstanden
  • FAQs durchgelesen und verstanden


Dabei hilft uns Isabella, die sich gut mit Informatik auskennt!

MINT-Girls-Character-Informatik

Schritt 1 - Brainstorming

Als ersten Schritt suche ich mir 3 aus den 17 SDGs heraus – die, die mich besonders interessieren – und schreibe konkrete Beispiele auf, die man mit Informatik umsetzen könnte. Hier kommt es nur darauf an Ideen zu sammeln, die ich gerne umsetzen würde. Ob die Ideen auch möglich sind (Zeit, Aufwand Ressourcen etc.) muss hier nicht beachtet werden.

3 – Gesundheit und Wohlergehen:

Eine App, in der man seine Medikamente und deren Einnahmezeiten eingeben und nachverfolgen kann.

12 – nachhaltiger Konsum und Produktion

Eine Website, mit der man das Alter seiner eigenen Kleidung angeben um mehr auf nachhaltigen Kleiderkauf zu achten. Außerdem kann man in den Foren auch Kleidung tauschen oder kaufen/verkaufen

8 – Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Eine Software für Unternehmen, die auf jedem Arbeitslaptop verfügbar sein wird und morgens, mittags und nachmittags (anonym) nach einem Stresslevel-Input fragt. Das gesamte Stresslevel der Firma ist dann auf einer Website ersichtlich, wo dann auch das Stresslevel jedes Zweigs angezeigt wird (z.B. Web-Development, ZID, Kantine).

Schritt 2 - Konkretes Konzept aufschreiben

Aus den 3 Beispielen suche ich mir 1 aus und beschreibe das näher. Dabei achte ich auf folgende Faktoren:

  • in der Zeit bis zum 31. August möglich
  • persönliches Interesse für das Projekt
  • Aufwand gerecht für 1 Person – wenn nicht, könnte ich Leute fragen, die mir helfen?

Aufbau:

Titel

Plattform(en):
SDG(s):
MINT-Fach/MINT-Fächer:
Beschreibung des Problems:
Beschreibung der Idee:
Features:
Nutzermotivation:

Med-Reminder

Plattform(en): Android, iOS
SDG(s): 3 – Gesundheit und Wohlergehen
MINT-Fach/MINT-Fächer: Informatik
Beschreibung des Problems:
Um seine Medikamente rechtzeitig zu nehmen, muss man sich eigentlich einfach einen Wecker stellen – aber manchmal schaltet man diesen automatisch und vergisst es dann später wieder. Oder man weiß nicht mehr, wofür man ihn eigentlich gestellt hat. Manchmal nimmt man auch seine Medikamente rechtzeitig aber ist sich dann später nicht mehr sicher und man nimmt eine zweite Dosis.
Beschreibung der Idee:
Diese App soll für alle einzunehmenden Medikamente Reminder stellen, die dann rechtzeitig auftönen und den genauen Zeitpunkt der Einnahme markieren. So kann man dann später auch noch sehen, wann dieses Medikament genommen wurde und welche eventuell noch genommen werden müssen. Man kann auch mehrere Reminder direkt hintereinander stellen.
Features:
– Kalender, der mit bunten Punkten an dem jeweiligen Tag, anzeigt wann welches Medikament genommen wurde.
– Der Kalender hat eine Monats-, eine Wochen- und eine Tagesansicht
– Man kann per Knopfdruck ein Medikament und den dazugehörigen Reminder Rhythmus einstellen.
– Mögliche Reminder Rhythmen: “Täglich”, “Alle x Tage”, “Wöchentlich”
– Wenn der Reminder läutet, kann man ihn entweder akzeptieren, was das Medikament als eingenommen speichert, oder auf “in x Minuten erinnern” drücken um später wieder erinnert zu werden.
– Man kann auch Medikamente absetzen, wodurch dann alle zukünftigen Reminder eingestellt werden.
– Man kann aber auch Medikamente komplett löschen, wodurch sowohl Reminder, als auch Einträge verschwinden.
Nutzermotivation:
Man hat nun eine mobile Übersicht an Medikamenten, die man nehmen muss und wann genau man sie nehmen muss. Außerdem steht dann auch übersichtlich da, wann man sie genommen hat ohne sich Sorgen machen zu müssen, sie vergessen zu haben.

Schritt 3 - Detailliertes Konzept

Da ich nun ein konkretes Konzept habe, kann ich die Details ausarbeiten. In dieser Version kommt auch die Planung vor, die uns hilft, den Umfang des Projekts anzupassen. Jetzt kommt es wahrscheinlich zum Streichen von einigen Features oder zum Hinzufügen von Teammitgliedern.

Aufbau:

Titel

Plattform(en):
SDG(s):
Beschreibung des Problems:
MINT-Fach/MINT-Fächer:
Beschreibung der Idee:
Wie setze ich das MINT-Fach/die MINT-Fächer ein:
Features:
Nutzermotivation:
Arbeitszeit:
Teamgröße:
Arbeitsaufwand pro Teammitglied:

Med-Reminder

Plattform(en): Android, iOS
SDG(s): 3 – Gesundheit und Wohlergehen
Beschreibung des Problems:
Um seine Medikamente rechtzeitig zu nehmen, muss man sich eigentlich einfach einen Wecker stellen – aber manchmal schaltet man diesen automatisch und vergisst es dann später wieder. Oder man weiß nicht mehr, wofür man ihn eigentlich gestellt hat. Manchmal nimmt man auch seine Medikamente rechtzeitig aber ist sich dann später nicht mehr sicher und man nimmt eine zweite Dosis.
MINT-Fach/MINT-Fächer: Informatik
Beschreibung der Idee:
Diese App soll für alle einzunehmenden Medikamente Reminder stellen, die dann rechtzeitig auftönen und den genauen Zeitpunkt der Einnahme markieren. So kann man dann später auch noch sehen, wann dieses Medikament genommen wurde und welche eventuell noch genommen werden müssen. Man kann auch mehrere Reminder direkt hintereinander stellen.
Wie setze ich das MINT-Fach/die MINT-Fächer ein:
Ich programmiere in C# diese Applikation für Android und iOS. Mit dem Framework Xamarin kann ich das relativ einfach tun.
Features:
– Kalender, der mit bunten Punkten an dem jeweiligen Tag, anzeigt wann welches Medikament genommen wurde.
– Der Kalender hat eine Monats-, eine Wochen- und eine Tagesansicht
– Man kann per Knopfdruck ein Medikament und den dazugehörigen Reminder Rhythmus einstellen.
– Mögliche Reminder Rhythmen: “Täglich”, “Alle x Tage”, “Wöchentlich”
– Wenn der Reminder läutet, kann man ihn entweder akzeptieren, was das Medikament als eingenommen speichert, oder auf “in x Minuten erinnern” drücken um später wieder erinnert zu werden.
– Man kann auch Medikamente absetzen, wodurch dann alle zukünftigen Reminder eingestellt werden.
– Man kann aber auch Medikamente komplett löschen, wodurch sowohl Reminder, als auch Einträge verschwinden.
Nutzermotivation:
Man hat nun eine mobile Übersicht an Medikamenten, die man nehmen muss und wann genau man sie nehmen muss. Außerdem steht dann auch übersichtlich da, wann man sie genommen hat ohne sich Sorgen machen zu müssen, sie vergessen zu haben.
Arbeitszeit: 1. Mai 2021 bis 15. August 2021
Teamgröße: 3
Arbeitsaufwand pro Teammitglied: 4 Stunden pro Tag, 2 mal in der Woche

Schritt 4 - Paper-Prototype oder anderer Prototyp

Um die Idee zu testen und ob das Projekt auch für Nutzer verständlich ist, wird ein Prototyp benötigt. Vor allem für andere Interessierte und für die Jury ist ein guter Prototyp notwendig!

Wie sehen die Bildschirme aus? Was passiert, wenn man diesen Buttons drückt? Wohin werde ich weitergeleitet? Diese Fragen müssen mit dem Prototypen beantwortet werden können.

Ich nutze für solche Prototypen gerne Miro, da ich viele Bildschirme und Icons, die ich brauche, einfach reinziehen kann.

MINT-Girls-Starthilfe-Prototyp-Ueberblick

Ansonsten kann man auch aus Papier sehr schöne Prototypen basteln!

MINT-Girls-Starthilfe-Paperprototype

Schritt 5 - Die Präsentation

Eine gute Präsentation startet mit einer Einleitung! Am besten nutzt man dazu die Texte, die man für das Konzept geschrieben hat. Welches SDG und welches MINT-Fach hast du genommen? Was ist das Problem? Was ist deine Idee?

Dann stellst du deine Idee im Detail vor. Um meine Idee wirklich gut zu übermitteln, muss ich die Idee von vorne bis hinten durchgehen und erklären. Mithilfe des Paper-Prototypes führe ich alle Funktionalitäten aus und beschreibe den Prozess. Dazu nehme ich den Bildschirm mit einem Aufnahmeprogramm auf – für Prototypen aus Papier oder Karton reicht auch eine einfache Handykamera zum Aufnehmen.

Zum Schluss noch ein Fazit: warum sollte jemand deine Idee nutzen bzw. was macht sie besonders? Das war’s schon!

Lade jetzt die Präsentation deiner Idee auf einer öffentlichen Plattform hoch und reiche den Link ein. Für Beispiel-Plattformen gibt es auch einen eigenen Post in der Starthilfe! Zum Post!

Wir wünschen viel Spaß beim Entwickeln und viel Erfolg für den Wettbewerb!

Send a Message